Data Stra­tegy


Mit der rich­ti­gen Stra­te­gie kön­nen Data Assets das Errei­chen von Unter­neh­mens­zie­len beschleu­ni­gen und selbst Busi­ness Value gene­rie­ren. Die Wert­schöp­fung ent­steht durch Ver­bes­se­run­gen bei der Ent­schei­dungs­fin­dung, Opti­mie­rung und Auto­ma­ti­sie­rung im ope­ra­ti­ven Geschäft und durch Data Monetization. 

Im Brenn­punkt zwi­schen IT und Business


Eine Data Stra­tegy bringt Ana­ly­tics, Data Gover­nance und die Infor­ma­ti­ons­ar­chi­tek­tur in Ein­klang und bezieht sich auf Werk­zeuge, Pro­zesse sowie Regeln für die Arbeit mit Geschäfts­da­ten. Die Stra­te­gie legt fest, wie Daten zu mana­gen, zu ana­ly­sie­ren oder zu ver­ar­bei­ten sind. Die Daten­stra­te­gie bezieht sich nicht nur auf die Ent­schei­dungs­un­ter­stüt­zung durch fun­dierte Daten, son­dern bezieht eben­falls Com­pli­ance- und Sicher­heits­aspekte mit ein. 


Mit einer Daten­stra­te­gie zur Data Dri­ven Company


Eine Vision ent­wi­ckeln, wie Busi­ness Stra­tegy, Busi­ness Ope­ra­ti­ons, Data Ope­ra­ti­ons und Risk Manage­ment zu einer ver­bes­ser­ten Ana­ly­tics-Archi­tek­tur führen. 


Tar­get Ope­ra­ting Model BI und Ana­ly­tics Archi­tek­tur – Die­ses ist das Kern­stück der Stra­te­gie. Aus der Bewer­tung von Anfor­de­run­gen, Best Prac­ti­ces, Markt­trends und dem Rei­fe­grad der Orga­ni­sa­tion wird ein Ziel­mo­dell ent­wi­ckelt und Sze­na­rien bewer­tet, die den Weg zum Ziel beschreiben.
Pro­zesse – Die Data Stra­tegy schaut auch auf die Opti­mie­rung von Pro­zes­sen. Daten sol­len nicht nur für Ana­ly­sen vor­lie­gen – sie sol­len auch auto­ma­ti­siert und ohne Sys­tem­brü­che gewon­nen wer­den. Im Span­nungs­feld zwi­schen gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen, Kun­den­in­ter­es­sen und stö­rungs­freien Abläu­fen sind hier die Poten­tiale zu bestimmen.
Orga­ni­sa­tion, Kul­tur und Rol­len – Die Daten­stra­te­gie wird getrie­ben durch die Busi­ness-Stra­te­gie und das gewählte ope­ra­tive Geschäfts­mo­dell. Doch das darf keine Ein­bahn­straße wer­den. Um Nut­zen aus den Data Assets zu zie­hen, muss auch klar gesagt wer­den, wel­che Posi­tio­nen einen Wan­del benötigen.

Unsere größten Vorteile


Aus den Part­ner­schaf­ten von saracus mit inno­va­ti­ven und markt­füh­ren­den Soft­ware-Anbie­tern in Kom­bi­na­tion mit einer brei­ten Basis von Kun­den­pro­jek­ten aus 3 Jahr­zehn­ten ergibt sich ein umfas­sen­des Know How über Daten­stra­te­gien in den Busi­ness Intel­li­gence- und Data Ana­ly­tics-Wel­ten mit ihren Trei­bern, Best Prac­ti­ces und Trends. saracus beglei­tet Sie im Wan­del und bringt abge­stimmte Werk­zeuge für eine Stra­te­gie­ent­wick­lung mit. 



Archi­tek­tur



Die Archi­tek­tur im Blick – Wir schauen mit einem umfas­sen­den und neu­tra­len Blick auf Ihre Infor­ma­ti­ons- und Data Archi­tec­ture. Und wir ent­wi­ckeln eine pas­sende Ziel­ar­chi­tek­tur sowie die Road­map dort­hin. Wo soll es hin­ge­hen? In die Cloud, mehr AI, Data Engi­nee­ring, Self-Ser­vice-BI mit Sto­ry­tel­ling? Wol­len Sie einen Data Lake oder einen Data Cata­log aufbauen? 



Scope



saracus bestimmt mit Ihnen erreich­bare und sinn­volle Use-Cases, damit keine Luft­schlös­ser kon­zi­piert wer­den. Es geht darum, die Wei­chen im rich­ti­gen Kon­text zu stel­len, damit die Nut­zung von neuen Daten und Tech­no­lo­gien spä­ter auch gelebt wer­den kann und Nut­zen erzielt. saracus hat zur Bera­tungs­un­ter­stüt­zung eigene Werk­zeuge zur Erar­bei­tung, Abstim­mung und Doku­men­ta­tion von ana­ly­ti­schen Use-Cases geschaf­fen, die bei der Stra­te­gie-Defi­ni­tion ein­ge­setzt werden. 



Data Gover­nance und Data Management



saracus inter­pre­tiert Daten als Assets, die dem gesam­ten Unter­neh­men Nut­zen brin­gen sol­len. Data Gover­nance und das Manage­ment von Daten­qua­li­tät, Meta­da­ten, Mas­ter- und Refe­renz­da­ten, Infor­ma­tion Secu­rity oder auch Con­tent und Know­ledge Manage­ment ste­hen in Wech­sel­wir­kung zur Data-Stra­te­gie. Der saracus Data Gover­nance Frame­work gibt den The­men dabei Struktur. 



Change Manage­ment



Maß­nah­men auf der einen Seite füh­ren zu Wir­kun­gen auf der ande­ren. Meist ist daher die Data Stra­tegy nicht nur eine IT-Frage und die Stra­te­gie­be­trach­tun­gen müs­sen wei­ter gefasst wer­den! Es geht um Change Manage­ment, um Kom­mu­ni­ka­tion, viel­leicht um die Neu­ord­nung von Rol­len und Ver­ant­wort­lich­kei­ten. Oder wie zuvor gesagt, auch um die Opti­mie­rung von Pro­zes­sen. Auch ein orga­ni­sa­to­ri­scher Wan­del wird im Ziel­bild und der Stra­te­gie dort­hin zu beschrei­ben sein. 


Lösun­gen

Möchten Sie mit uns Ihre Projekte realisieren?

Schicken Sie uns eine Nachricht!





Ihre Nachricht



Diese Web­site ver­wen­det Coo­kies. Indem Sie die Web­site und ihre Ange­bote nut­zen und wei­ter navi­gie­ren, akzep­tie­ren Sie diese Coo­kies für die Ana­lyse ihres Daten­ver­kehrs auf unse­rer Web­site (z.B. Google Ana­ly­tics). Dies kön­nen Sie in Ihren Brow­ser­ein­stel­lun­gen ändern. Für wei­tere Infor­ma­tio­nen sehen sie sich bitte unsere Daten­schutz­er­klä­rung an.